"Roots for Life" - Hilfe für junge Menschen in Nepal - Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen

Der Verein "Roots for Life" unterstützt Kinder und Jugendliche in Nepal sowohl finanziell als auch inhaltlich  und ermöglicht ihnen so, ihre Lebensbasis zu verbessern. Dadurch erhalten sie die Chance, die Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen und über ihre Zukunft selbst zu bestimmen. Schwerpunkte dabei sind Projekte im Bereich Bildung, medizinischer Versorgung und lebensnotwendiger Infrastruktur. Aktuelle Spende des NfH in 2016: 50.000 €!

Da die Menschen in Nepal aufgrund eines schweren Erdbebens im April 2015 besonders große Not leiden, beschließt der NfH e.V. hier zu helfen. Er leistet eine initiierende Spende von 10.000 € an den Verein „Roots for Life". Weitere Spenden in Höhe von 25.000 € folgten. Am 10. September 2015 konnte die Organisation "Roots for Life" so zum Beispiel neue Dächer an 42 Frauen/ Familien in 3 Dörfern um Bhaisepati verteilen. Die alleinstehenden Frauen waren mehr als glücklich, sie hatten bis dahin noch keine Hilfslieferungen nach dem Erdbeben bekommen. Die Aktion wurde zur Gänze mit der großzügigen Spende der NfH e.V. finanziert und gemeinsam mit Raksha Nepal organisiert.

Nepal Erdbebenopfer 2015 Hilfe für Erdbebenopfer Nepal 2015 Hilfe für Erdbebenopfer Nepal 2015 2

Lage nach Erdbeben in Nepal 2015  Brief RfL

Raksha Nepal ist ein gemeinnütziger Verein, welcher im Jahr 2004 von Menuka Thapa gegründet wurde.

Die Organisation engagiert sich für Frauen und Mädchen, die sexueller Ausbeutung zum Opfer fielen bzw. zwangsprostituiert wurden, sowie deren Kinder.

Das Ziel ist es, diese Frauen und Mädchen zu unterstützen und ihnen zu zeigen, dass sie ihre Zukunft selbst gestalten können. Durch die Ausbildungsmöglichkeiten bei Raksha Nepal können sie verschiedene Berufe erlernen. In der Zeit der Ausbildung bzw. beim Start in eine neue Existenz können sie ihre Kinder bis zu 3 Jahre lang bei Raksha Nepal unterbringen.

Darüber hinaus arbeitet Raksha Nepal im Bereich rechtlicher Unterstützung bei sexuellen Übergriffen und an gesetzlichen Grundlagen im Bereich der Frauenrechte.

Somit ist ein ganzheitlicher Ansatz – von der Gesetzgebung bis zur Betreuung der konkreten Opfer – sichergestellt.

 

 

Mit diesem Film bedankte sich die Partnerorganisation  Raksha Nepal für das Engagement des NfH e.V. anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums im September 2015:

Roots for Life - Video 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

Im November 2015 ist die Situation in Nepal ernst. Es gibt kein Heizmaterial mehr, auch kaum Nahrung.  Die Fotos, die den NfH erreichen sind sehr berührend. Wir sehen, dass zu Beispiel ein Bücherregal verbrannt wird, weil die Menschen in Nepal sowieso keine Bücher mehr haben. Im März 2016 müssen die Kinder spätestens aus dem bisherigen Haus von "Roots for Life" ausziehen. Ziel ist es, ein neues Haus bis dahin fertig zu stellen. Gabi Steiner, 2. Vorsitzende des NfH e.V., beschließt durch verschiedene Aktionen dafür sorgen, dass das Haus gebaut werden kann. Sie versteigert Kleider per Facebook und sammelt gemeinsam mit ihren Teams Spendengelder.

 

Weitere Infos unter Roots for Life