"Music for Life e.V." Kultur für mehr Gemeinschaftssinn in Deutschland

Mary Summer e1511352208121 1024x568

Sängerin Mary Summer gründete den "Music for Life e.V.", um Kindern und Jugendlichen, deren Leben von Armut, Gewalt und Chancenlosigkeit geprägt ist, an Kunst- und Musikprojekten teilzunehmen. Der NfH unterstützt ihre Aktivitäten in Deutschland. Aktuelle Spende: 10.000 € im Oktober 2018

Mary Summer ist vielseitig. Sie singt nicht nur Jazz und Soul, und machte sich unter anderem als Teilnehmerin der Talentshow „Voice of Germany“ einen Namen, sondern studierte Sozialpädagogik mit den Schwerpunkten Psychologie und Philosophie und gründete den gemeinnützigen Verein "Music for Life". Dieser ermöglicht momentan rund 250 Kindern und Jugendlichen, deren Leben von Armut, Gewalt und Chancenlosigkeit geprägt ist, an Kunst- und Musikprojekten teilzunehmen. Music for Life hat das Ziel, weltweit Kindern und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zur Seite zu stehen und neue Lebensfreude und Hoffnung zu schenken – durch Musik, Tanz und Schauspiel. Die Projekte von "Music for Life" sollen den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich positiv zu entfalten und Anschluss an eine Gruppe ermöglichen, die ihnen sozialen Rückhalt, sowie Orientierung gibt, sodass sie den schwierigen Verhältnissen in denen sie leben, gewachsen sind.


Projekt in Deutschland:

Mary Summer hat im Rahmen von „Music for Life“ in Stuttgart mehrere leerstehende Häuser, die hierfür bis zum Abriss zur Verfügung stehen, zu Begegnungsstätten/-zentren umfunktioniert. Das Ziel des Projektes ist, Menschen dazu zu befähigen, ihr Potenzial für die Gemeinschaft einzusetzen und soziale, globale Verantwortung als Wert im Bewusstsein zu stärken. Mit Freizeit- und Bildungsangeboten, Workshops, Coachings und kreativen Projekten wird dies generationen- und milieuübergreifend umgesetzt.
Damit Menschen eine Gemeinschaft bilden, brauchen sie zu allererst Raum dafür. Mary Summer stellt mit ihrem Projektteam die Häuser und die sozialpädagogische und psychologische Begleitung zur Verfügung, damit in den Räumen positives, konstruktives Denken, gewaltfreie Kommunikation und eine Atmosphäre der Wertschätzung herrscht.
Der NfH unterstützte das Projekt 2018 mit einer Spende von 10.000 €. Das Geld wurde für Möbel, Transportkosten, Energiekosten, Materialkosten und Renovierungskosten verwendet.