Arbeitsplätze für Kenianerinnen - Nyuzi Blackwhite

backpack2

Das Projekt Nyuzi Blackwhite wurde 2017 im März gegründet. Es schafft Arbeitsplätze für junge Frauen in Kenia bei dem eingens gegründeten Modelabel "Nyuzi Blackwhite". Die Arbeitsplätze von Nyuzi ermöglichen Absolventinnen einer Berufsschule die Hilfe zur Selbsthilfe. Sie können so in ihrem gelernten Beruf zu arbeiten und damit ihren Lebensunterhalt selbständig zu finanzieren. Die Produkte sind geprägt durch Multifunktionalität und Upcycling aus alten Materialien wie Zementsäcken und Viehfuttersäcken, die ansonsten im Müll landen bzw verbrannt werden. Sarah Müller entwirft und entwicklt jedes Produkt selbst und bringt dann den jungen Frauen vor Ort bei, wie sie es umsetzen können. Jedes Produkt wird von Anfang bis Ende von einer Frau genäht und es ist toll zu sehen wie stolz sie am Ende auf ihr Ergebnis sind. Ihr Arbeitsplatz wird nur durch den Verkauf der Produkte getragen und jedes Produkt beinhaltet einen zusätzlichen Gewinn für die Entwicklung eines Kinderheimes. Der NfH unterstützte 2018 dieses Projekt mit 6.000 €

Die Initiatorin Sarah Müller ist gelernte Schneiderin und Produktentwicklerin für Mode. Im September 2016 ging sie als Volunteer in das Projekt Karai Childrens Vocational Centre (KCVC) in Kikuyu Kenia. Hierbei handelt es sich um ein Kinderheim für Straßen und Waisenkinder mit angegliederter Grund & Berufsschule. Sarah Müller lehrte hier in der Berufsschule in der Schneiderklasse. Während ihrer Zeit als Volunteer stellte sie fest, dass es sehr schade ist, dass den Mädchen und Frauen zwar eine tolle Ausbildung geboten wird, sie jedoch sehr große Schwierigkeiten haben, danach Arbeit zu finden. Dem wollte sie entgegenwirken und Arbeitsplätze für junge Frauen schaffen, um ihnen die Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Somit gründete sie ihr eigenes Modelable, für das die ausgelernten Frauen jetzt produzieren und dadurch einen festen Arbeitsplatz im Projekt KCVC bekommen können. Der Arbeitsplatz wird nur durch den Verkauf der Produkte getragen und jedes Produkt beinhaltet einen zusätzlichen Gewinn für die Entwicklung des Kinderheimes.

Für die Frauen wird durch Nyuzi Blackwhite ein fester Arbeitsplatz ermöglicht. Sie können ihren Lebensunterhalt dadurch gut bestreiten. Ziel ist es, dass die Frauen eigene Maschinen erwerben können, um durch ein zusätzliches Einkommen Unabhängigkeit zu erreichen. Sie lernen eine neue Kultur und neue Arbeitsweisen kennen, die sie weiterentwickeln können und durch die sie neue Erfahrungen sammeln.

Der NfH unterstützte 2018 dieses Projekt mit 6.000 €, um anstehende Zertifizierungskosten zu bestreiten.