Dankesbriefe von Frau Vöhringer/ Herrn Bauer/ Dr. Hoppe

Folgende Mail wurde uns in der 1. Januarwoche zugesandt:

Lieber Herr Jakob,

ich möchte mich auf diesem Wege – vorab – ganz herzlich bedanken für die großzügige Spende. Ich habe es gestern auf dem Kontoauszug gesehen und es war für mich und für unsere Kinder in Humla das größte Geschenk zu Weihnachten,das man uns machen konnte. Wie kann ich meine Dankbarkeit ausdrücken? Ich freue mich so, dass wir jetzt wirklich den Kindern dort das geben können, was sie so bitter nötig haben – eine gute Schulbildung und ein schönes zu hause, wo sie liebevoll betreut werden.

...
Kumar, der erst vor ein paar Tagen aus Humla zurück gekommen ist, geht bereits Ende Februar wieder nach Humla, um den Bau des Küchenhauses (Fundament ist schon fertig) voran zu bringen. Ich werde aber nach meiner Ankunft am 20. Februar Zeit genug haben, um alles mit ihm zu besprechen. Meinem Fuß geht es wieder ganz gut und ich habe die Gehhilfen und die Schiene mal weggestellt und hoffe, dass alles gut zusammengewachsen ist.

Ich wünsche Ihnen jetzt einen guten Start ins Jahr 2008 und grüße Sie noch einmal ganz herzlich

Ihre Astrid Vöhringer

Am 11.Januar erhielten wir folgende Mail:

Lieber Herr Jakob,

ich möchte mich zunächst einmal ganz herzlich für die sehr großzügige Spende von 5.000 Euro der Networker for humanity bedanken. Wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung, denn sie ist für uns alles andere als selbstverständlich. Vielmehr betrachten wir sie als großes Geschenk, mit dem Sie uns viel Vertrauen entgegenbringen. Mit der Übernahme der Mietpatenschaft für den Toberaum und der Patenschaft für zwei Betreuungsplätze für jeweils ein Jahr geben Sie uns Planungssicherheit und fördern so die Nachhaltigkeit unserer Hilfsangebote für trauernde Kinder und deren Familien. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen und den anderen Networkern noch einmal gesondert bedanken.

Um das Engagement der Networker auch für Außenstehende sichtbar zu machen, möchten wir zum einen auf unserer Website mit einem kleinen Artikel darauf hinweisen. Zum anderen möchten wir ein Patenschaftsschild am Toberaum anbringen.
...
Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Herzliche Grüße
Ralf Baur
--
Fundraising & Öffentlichkeitsarbeit
Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e. V.

... und auch diesen Brief erhielten wir Anfang Januar:

Sehr geehrter Herr Jakob, verehrte Vorstandsmitglieder, liebe Mitglieder,

Ihnen allen meinen herzlichsten Dank für die moralische und finanzielle Unterstützung, die wir auch 2007 wieder erhalten durften.

Die Begeisterung und auch Anteilnahme, mit der Sie die Präsentation und das Projekt auch dieses Jahr wieder begleiteten, ist für mich immer wieder eine große Freude und Bestätigung. Die Networker geben mir immer das Gefühl, dass da sehr viele Menschen bereit sind, auch andere Menschen wirklich zu unterstützen.

Mit der finanziellen Hilfe, die Sie für steps for children leisten, helfen Sie auch den Kindern in Okakarara wesentlich, wieder eine Hoffnung zu haben. Ihre Spende ist ein Beitrag für die Zukunft der Kinder und Sie helfen uns, das Projekt weiter zu entwickeln, mehr Kinder aufzunehmen und die Not im Ort zu lindern.
Dafür möchte ich Ihnen auch im Namen der Kinder vielmals danken.
Wir wissen zu schätzen, was Sie für uns tun.

In der Anlage erhalten Sie die Spendenbescheinigung für das Jahr 2007.

Ihnen allen nochmals meinen besten Dank

Herzliche Grüsse

Dr. Michael Hoppe